Deutsche Trucker - BkF-Recruiting2.0

Direkt zum Seiteninhalt

Deutsche Trucker

Presse /NEWS
Fahrermangel ja, aber deutsches Fahrpersonal nein?

Wer denkt, dass es doch ein Einfaches sein müsste deutsches Fahrpersonal an Speditionen zu vermitteln kennt leider die Branche und ihre Probleme nur oberflächlich. Denn leider gibt es auch viele Schattenseiten von verfügbarem Fahrpersonal. Schattenseiten die so manchen erfahrenen Spediteur davor sogar abschrecken deutsche Bewerber als LKW-Fahrer näher anzusehen und das sogar zum Teil begründet.


Es gibt sie, aber glücklicherweise nur wenige…


Die Job-Nomaden

Ja es gibt sie die sogenannten Job-Nomaden, welche stets nach kurzer Zeit ihre Arbeitgeber, auch wenn sie noch so gut sind wechseln. Leider stellen diese Menschen nur ihre persönlichen Bedürfnisse in den Vordergrund und tingeln von Spedition zu Spedition. Sei es eine neue Freundin, die zu weit entfernt wohnt, ein neues zeitraubendes Hobby, kurzfristige private Probleme usw. das Ergebnis ist leider stets das gleiche und ein Jobwechsel die leichteste Lösung, denn sie sehen ihren eigentlichen Beruf nur als notwendigen Job.


Die Job-Huren

Auch diese Gattung gibt es, Trucker die für 100 Euro mehr ihren Arbeitgeber wechseln und am besten gleich ihre Großmutter mit verkaufen. Aber sie sind schon lange mehr die Ausnahme als die Regel. Denn die Mehrzahl des modernen Fahrpersonals legt schon deutlich mehr Wert auf einen Arbeitgeber, der es akzeptiert, respektiert und bemüht ist das alles rund läuft.


Die Querulanten

Ja auch diese Menschen, die grundsätzlich für alles die Schuld auf ihre Arbeitgeber schieben, ständig unzufrieden, nörgelnd, schlecht gelaunt und meckernd für Unfrieden in jedem Unternehmen sorgen. Aber sie haben auch drei Vorteile, denn man kennt sie, erkennt sie und eigentlich nimmt sie keiner ernst, auch nicht oder vor allem gerade nicht anderes Fahrpersonal und Kollegen.




Aber was sind das für Menschen, die sich beim FahrGut Club als wechselwillig eintragen lassen?

Nein es sind keine Menschen der beschriebenen Kategorien, denn wir erkundigen uns natürlich nicht nur über die Pro und Contras von fairen Arbeitgebern sondern auch über das Top-Fahrpersonal.

Es sind meist Trucker/innen welche schon seit einiger Zeit als Springer (ohne Aussicht auf Änderung), bei Zeitarbeitsfirmen oder bei ausländischen Arbeitgebern tätig sind und nun einen sicheren Hafen bzw. einen Arbeitgeber mit langfristigen Perspektiven suchen.

Zurück zum Seiteninhalt